Angebot

Lösungen

Wir unterstützen unsere Kunden bei

  • der Erweiterung ihres strategischen Weitblicks.
  • der Kundenzentrierung von Produktentwicklung & Innovation.
  • der Verbesserung ihrer Kundenansprache.
  • der Erschließung neuer Zielgruppen.
  • automatisiertem Benchmarking von Produkten und Marken.
  • dem Ausbau ihres MaFo-Methoden Sets.

Beispiele für Fragestellungen von Projekten

Thema: Carsharing

  • Zielsetzung: Identifikation relevanter Kundenbedürfnisse und Validierung entwickelter Produktideen
  • Fragestellungen:
    • Wie relevant sind Themen wie Verschmutzung oder unangenehme Gerüche für Carsharing-Nutzer?
    • Gibt es Barrieren, die sich negativ auf die Nutzung von Carsharing auswirken und wenn ja, welche?

1. Thema: Nahrungsergänzungsmittel

  • Zielsetzung: Trendanalyse von Nahrungsergänzungsmitteln im deutschsprachigen Raum. Erarbeitung Marketing-orientierter Insights und Handlungsempfehlungen. Identifikation von funktionalen und emotionalen Treibern. Generierung von Insights als Basis für die Entwicklung neuer Produktideen.
  • Fragestellungen:
    • Warum nutzen Konsumenten Produkte aus dem gesundheitsbewussten Snack-Segment?
    • Gibt es unbefriedigte Kundenbedürfnisse oder Konsumbarrieren bei spezifischen Zielgruppen?

2. Thema: Salat

  • Zielsetzung: Erforschung von Kundenbedürfnissen im Bereich „Salat“
  • Fragestellungen:
    • Erfassung von O-Tönen von Konsumenten zu Marke xy.
    • Welche Potentiale hat die Marke in neuen Geschäftsfeldern?
    • Wie kann die Marke jüngere Konsumenten ansprechen, um wieder an Relevanz zu gewinnen?
    • Wie muss die Marke das Produktangebot ändern, um bei jüngeren Konsumenten wieder stärker Bestandteil des Alltags zu werden?

3. Thema: Getränke

  • Zielsetzung: Hilfe bei der Entscheidungsfindung: Der Kunde möchte ein neues Produkt auf den Markt bringen und denkt über verschiedene Markteinführungsszenarien nach. Ziel der Analyse ist die datenbasierte Entscheidungsfindung für einen der Wege.
  • Fragestellungen:
    • Gibt es Indikatoren, die zeigen, welcher Weg der vielversprechendste ist?
    • Welche Zielgruppe wäre die beste für das neue Produkt?
    • Welche Wettbewerber des neuen Produkts sollte man auf dem Schirm haben?

Thema: Reiseabsicherung

  • Zielsetzung: Unterstützung bei der Entwicklung servicebasierter Produkte auf Basis von Kundenbedürfnissen.
  • Fragestellungen:
    • Welche Themen, Bedürfnisse und Wünsche haben Touristen vor, während und nach einer Reise?
    • Lassen sich Reisetrends identifizieren, die bei der Entwicklung neuer Angebote berücksichtigt werden sollten?
    • Welche Faktoren beeinflussen die Reisequalität?
    • Was ist die Erwartungshaltung von Reisenden an die Problemlösungskompetenz von Reiseveranstaltern ?

1. Thema: Altersvorsorge

  • Zielsetzung: Unterstützung bei der Optimierung der Kundenansprache und Entwicklung neuer Produkte.
  • Fragestellungen:
    • Welche Themen, Bedürfnisse und Wünsche sind für Menschen in Deutschland im Kontext privater Altersvorsorge relevant?
    • Lassen sich im Unternehmen bestehende Annahmen bestätigen oder widerlegen?
    • Welche Barrieren und Hemmnisse gibt es für den Abschluss einer privaten Altersvorsorge?
    • Warum schließen Menschen keine private Altersvorsorge ab?

2. Thema: Finanzanlage

  • Zielsetzung: Erforschung von Kundenbedürfnissen in Hinblick auf Finanzen, Vermögensverwaltung & Markttrends.
  • Fragestellungen:
    • Welche Themen sind Menschen im Kontext besonderer Lebensereignisse aus finanzieller Sicht wichtig?
    • Was ist Menschen bei ihrer Vermögensverwaltung wichtig?
    • Welche Barrieren, Kritikpunkte, Schwierigkeiten, Wünsche, Anforderungen oder Prioritäten haben Menschen hinsichtlich neuer Geldanlage-Formate?

Thema: Kraftstoff

  • Zielsetzung: Erforschung von Nutzerbedürfnissen und -wünschen.
  • Fragestellungen:
    • Was sind die wichtigsten Themen für die Zielgruppe im Kontext von Kraftstoff (Verbrauch, Effizienz, Einsparung, Preis / Kosten)?
    • Trendidentifikation: Wie hat sich die Wichtigkeit der identifizierten Themen im Lauf der Zeit verändert?
    • O-Töne der Zielgruppen zu den Themen

Thema: Corona-bedingte Veränderung des Marktes

  • Zielsetzung: Beobachtung von Marktdynamiken zur Unterstützung bei der Optimierung von Marketing- und Vertriebsaktivitäten.
  • Fragestellung:
    • Welche Unternehmen im Bereich Hotellerie und Gastronomie kommen neu auf den Markt und welche schließen?

Methoden

KI-basierte Auswertung von User Generated Content

Menschen diskutieren online in Foren über Themen, die sie bewegen. (Laut Social-Media-Atlas 2019 nutzen 33% der Deutschen klassische Internet Foren für einen (digitalen) Austausch). Damit erzeugen sie „User Generated Content“. 

Wir scannen diese Diskussionen und verwenden sie als Datenbasis, um ungestützt und ungeprimt herauszufinden, was Menschen wichtig ist, sie bewegt und umtreibt.

  • Viele Foren existieren seit den frühen 2000ern, Gesprächsfäden erstrecken sich über 15+ Jahre. 
  • Fast zu jedem Thema finden sich relevante, aktive Foren. 
  • Selbst zu Nischenthemen gibt es 100.000+ Diskussionen.
  • Foren-Diskussionen sind anonym, gehen in die Tiefe, folgen dem natürlichen Interesse und zeigen ein originalgetreues, ehrliches Bild der Wirklichkeit.
Digitale Marktforschung Datenbasis User Generated Content

KI-basierte Erstellung von Vertriebslisten

Menschen nutzen auch Bewertungsportale, um ihre Meinung über Produkte, Dienstleistungen, Angebote, Hotels, Restaurants, Arbeitgeber, Autos, Versicherungen… zu äußern.

Die Bewertungen findet man in Feldern mit Freitext aber auch in Skalenbewertungen nach festgelegten Kriterien. Punkte, Sterne, Herzen werden vergeben für das Preis-/Leistungsverhältnis, die Qualität, Servicequalität, Sauberkeit, Zuverlässigkeit, Einrichtung…

Aussagekräftige Kriterien sind beispielsweise

  • Anzahl Punkte / Sterne / Herzen
  • Anzahl Bewertungen
  • Zeitpunkt der Bewertung
  • Klassifizierung der Bewertung als negativ / positiv

Je nach Bedarf kann man solche Informationen nutzen, um Listen und Auswertungen zu erzeugen, die einen Blick auf den Echtzeit-Zustand ganzer Branchen ermöglichen.

Die Listen können B2B Vertriebstätigkeiten unterstützen, automatisierte Mailings erzeugen oder eine personalisierte Kundenansprache ermöglichen.

KI-basierte Erstellung von Heatmaps

Online verfügbare Daten aus User Generated Content und Bewertungsportalen kann man auch nutzen, um aggregierte Perspektiven auf Branchen und Länder zu erzeugen, die sich beispielsweise in Heatmaps darstellen lassen.

Beispiel:
Überblick über Gastronomie und Hotellerie in Deutschland 2021

  • In welchen Regionen (z.B. Bayern vs. Berlin) oder Strukturen (z.B. Hotel vs. Ferienwohnungen) passiert besonders viel (Unternehmens-neugründungen vs. -löschungen)?
  • Wo lohnt es sich verstärkt in Werbung zu investieren?
  • Welche langfristigen strategischen Trends lassen sich identifizieren?
Ziel dieser aggregierten Heatmaps ist es, ein strategisches Verständnis von Marktsituationen entwickeln und frühzeitig Dynamiken des Marktes beobachten zu können.

Services & Produkte

Zielsetzungsworkshop

Umso klarer das Projektziel definiert ist, umso erfolgreicher die Umsetzung. Daher legen wir viel Augenmerk auf die präzise Formulierung der Ausgangsfragestellung. Mit einem gemeinsamen Zielsetzungsworkshop (vor Ort oder digital) unterstützen wir unsere Kunden bei der Klärung und Festlegung aller relevanten Punkte:

  • Ausgangslage des Projekts
  • Ziel des Projekts
  • Aktuelle und potenzielle Zielgruppen der Lösung
  • Relevante inhaltliche Themen und Nutzer-Aspekte der Lösung
  • Umfassende Vorstellung unserer Herangehensweise und Methodik
  • Projektteam und Ansprechpartner
  • Zeitrahmen

Projekt Management

Jede Fragestellung und jedes Projektteam ist einzigartig. Deswegen sind wir darauf spezialisiert, Datensätze zu erzeugen, die auf die spezifische Fragestellung und die betroffenen Zielgruppen abzielen.

  • Aufbauend auf dem Zielsetzungsworkshop liefern wir eine umfassende Quellenrecherche und geben Empfehlungen für die Zusammenstellung des Datensatzes.
  • Nach dem Datenscan erarbeiten wir eine erste Version des Ergebnisreports, die wir dann unserem Kundenteam präsentieren.
  • Ganz dem Prinzip der Agilität verschrieben haben unsere Kunden in diesem ersten Schulterblick die Möglichkeit, ihre Fragestellungen vertiefen, zu fokussieren oder weitere Aspekte der Fragestellung abzufragen.
  • Nach dem Abgleich starten wir dann in die Ausgestaltung des finalen Ergebnisreports und stellen so sicher, dass wirklich alle Fragen unserer Kunden geklärt werden können.

Datenquellen und -scan

Je nach Bedarf werden eine oder mehrere Datenquellen verarbeitet und kombiniert, so dass alle gefragten Themen und Zielgruppen repräsentativ abgedeckt werden können.

Wir scannen ausschließlich öffentlich zugängliche Informationen und aggregieren sie beim Datenscan so, dass sie in rein anonymisierter und aggregierter Form weiterverarbeitet werden.

Zur automatisierten Verarbeitung der Daten nutzen wir Text Analytics (oft auch als Text Mining bezeichnet) und Natural Language Processing.

Der Hauptaugenmerk liegt auf:

  • Verarbeitung unstrukturierter Texte mit Algorithmen
  • Nutzung einer Vielfalt an Methoden und Technologien (Machine Learning spielt entscheidende Rolle)
  • Ableitung relevanter Informationen aus einer großen Menge von Textdokumenten

Datenauswertung

Grundvoraussetzung für die Datenauswertung ist die hohe Qualität der Daten – wir sehen sie als Selbstverständlichkeit.

Um die darin enthaltenen Erkenntnisse und Insights effizient transportieren zu können, legen wir besonders großen Wert auf eine gute, verständliche Visualisierung der Daten in Tabellen und anschaulichen Grafiken.

Mit der Datenauswertung zeigen wir:

Was bedeutet das festgelegte Zielthema für den Nutzer / die einzelnen Zielgruppen?

  • Welche Aspekte verbinden die Nutzer mit dem Thema?
    (Darstellung über einen Definitionsbaum)
  • Wie hängen die Themen zusammen?
    (Darstellung über Semantische Karten)

  • Wie entwickeln sich die Themen zeitlich und in der Zukunft?
    (Darstellung über Trendkurven)

  • Welche expliziten Bedürfnisse haben Menschen im Kontext des Themas?
    (Top-10-Themen)
  • Welche impliziten Bedürfnisse / psychologischen Belohnungssysteme spricht das Thema an?
    (Darstellung über den Radar der psychologischen Belohnungssysteme)

Ergebnisreport Erstellung

  • Mit dem Ergebnisreport liefern wir einen Überblick und die Zusammenfassung aller gewonnenen Erkenntnisse.
  • Wir beantworten die im Zielsetzungsworkshop formulierten Fragestellungen.
  • Wir liefern die detaillierten Datenauswertungen in Form von Tabellen und Grafiken.
Bildschirmfoto 2020-03-26 um 16.27.39

Interaktive Dashboards

Alle unsere Daten werden in interaktiven Dashboards gebündelt.

Immer wieder wünschen sich unsere Kunden neben dem Ergebnisreport die Möglichkeit, eigenständig mit den Daten zu arbeiten und auf diese Weise die Auswertungen agil zu vertiefen.

Für diesen Fall stellen wir ihnen unser interaktives Dashboard zur Verfügung. Eine Einführung und Schulung zur Nutzung des Dashboards ist selbstverständlich mit inbegriffen.